Außerschulische Betreuung

Betreuung in der Verlässlichen Grundschule Wasbüttel

Wächst ein Kind mit Toleranz auf-

lernt es geduldig zu sein!

Wächst ein Kind mit Ermutigung auf-

lernt es, selbstsicher zu sein!

Wächst ein Kind mit Aufrichtigkeit auf-

lernt es, gerecht zu sein!

Wächst ein Kind mit Sicherheit auf-

lernt es, zuversichtlich zu sein!

Wächst ein Kind mit Anerkennung auf-

lernt es, sich selber zu schätzen!

Wächst ein Kind mit Güte und Freundlichkeit auf-

lernt es, die Welt zu lieben!

Verfasser unbekannt

Betreuungszeit

Die Betreuungszeit der eingerichteten 2 Gruppen erfolgt vom Montag bis Freitag in der Zeit vom 12:00 bis 13:00 Uhr. Anschließend gehen alle Kinder nach Hause. Während der Ferien findet keine Betreuung statt.

Gruppenzusammensetzung

Die Eltern werden am ersten Elternabend vor der Einschulung ausführlich über die Angebote und Organisation der Betreuungszeit informiert. Sie melden ihre Kinder verbindlich jeweils für ein halbes oder ganzes Schuljahr zur Betreuung an. Es besteht auch die Möglichkeit nach Absprache mit der Schulleiterin und den Betreuungskräften Kinder für eine kürzere Zeit in der Betreuung teilnehmen zu lassen, z.B. beim Aufenthalt der Eltern oder Geschwister im Krankenhaus. Nimmt ein angemeldetes Kind an einem Tag ausnahmsweise nicht an der Betreuungsstunde teil, muss es vom Erziehungsberechtigten bei der Klassenlehrerin oder Betreuungskraft abgemeldet werden.

Die Betreuungszeit ist kostenfrei.

Räumlichkeiten

Die Betreuung findet in den speziell dafür eingerichteten Räumlichkeiten der Grundschule statt. Falls Sporthalle, Musikraum oder Computerraum als Fachräume benötigt werden, können auch diese Räume von der Betreuungsgruppe genutzt werden, ebenso der Schulhof, Sportplatz und die Wiese hinter dem Schulhof.

Anwesenheit

In der Wasbütteler Betreuungsgruppe sind es zur Zeit 31 Kinder; 18 Kinder aus der 1.Klasse und 13 Kinder aus der 2.Klasse. Zu Beginn jeder Betreuungsstunde wird die Anwesenheit der Kinder mit Hilfe einer Teilnehmerliste kontrolliert.

Inhalte der Betreuungsstunde

Mal- und Bastelangebote:

Hier werden den Kindern Themen bezogene Angebote vorgeschlagen. So wird die Gruppe an Bastelarbeiten herangeführt, die mit Jahreszeiten, Weihnachten, Osterzeit, Fasching oder aber auch mit Schulereignissen (z.B. Musicals) zu tun haben:

  • Ausmalarbeiten
  • Zeichnen
  • Tuschen
  • Kneten
  • Bilder herstellen
  • Papier reißen, falten, flechten
  • Filzen

Schulhofaktivitäten:

Da die Kinder im Laufe des Schulvormittags einen großen Zeitraum in sitzender Tätigkeit verbringen, werden sie so oft wie möglich zu Bewegungsspielen angeregt:

  • Lauf, -Wurf, -Hüpfspiele nach bestimmten Regeln
  • freies Spielen auf dem Schulhof (unter Aufsicht)
  • Erkundungsspiele
  • Ballspiele
  • Klettern und Balancieren
  • Staffelspiele
  • Springseil- und Kreisspiele, Pedalos
  • Rollerfahrten auf dem Schulhof und in der näheren Umgebung

Spiel-, „Arbeits“- und Entspannungsangebote:

  • Tanz und Bewegung nach Musik
  • Rollenspiele (z.B. nach den Inhalten der vorgelesenen Geschichten, Märchen)
  • Gesellschaftsspiele
  • Bauangebote mit und ohne Vorlage (Bauklötze, Lego)
  • Perlen auffädeln
  • Einkaufsladen
  • Puzzeln
  • Brettspiele
  • Tast-, Riech- und Schmeckspiele
  • Gedächtnisspiele (genaues Hinsehen, genaues Hinhören)
  • Buch vorlesen
  • Kurze Gedichte, Reime, Lieder erlernen
  • Wochentage kennenlernen
  • Rechts und Links durch Spielen erlernen
  • Experimentieren mit Kraft und Gleichgewicht
  • Kochen, Backen
  • Mandalas bei Entspannungsmusik ausmalen
  • Phantasiereisen
  • Autogenes Training
  • Ballmassage

In der Betreuungsarbeit ist es auch sehr wichtig, dass die bereits existierenden Regeln, die den schulischen Alltag der Kinder begleiten, von den Kinder auch während der Betreuungszeit verinnerlicht werden (z.B. nicht durch das Schulgebäude laufen, das paarweise Aufstellen bevor man hinausgeht, Rücksicht nehmen, andere zu Wort kommen lassen, sich entschuldigen, sich melden wenn man etwas sagen will, Sachen und Tätigkeiten, die angefangen wurden, zu einem Abschluss bringen).

Für den Beginn und das Ende der Betreuungsstunde haben sich Rituale wie Begrüßungskreis mit Handreichen und Abschlusskreis sehr bewährt. Die Betreuungsstunde soll Spaß und Freude bringen, daher werden die Wünsche und Vorschläge der Kinder in die pädagogische Gestaltung der Betreuungsstunde von der Betreuungskraft berücksichtigt.

Personal der Betreuung:

Gabriele Jurek

Kerstin Birke