Aktuelles

Aktuell: 12.04.2021 – Beschulung und Selbsttest – Schulvorstand

Liebe Eltern,

das Schuljahr startet in seinen Endspurt und ich hoffe Sie alle konnten sich Zeit für einigermaßen entspannte Ferien nehmen!

Wie schon vor den Ferien angekündigt, werden wir die Kinder wohl voraussichtlich im Szenario B bis auf Weiteres beschulen und damit bleibt das für Sie bekannte Modell bestehen.

Neu sind folgende Punkte:

  • Ab einem Inzidenzwert 100 müssen alle Kinder auch im Unterricht die Mund – Nasen – Bedeckung tragen. Diese kann zum Essen abgenommen werden.
  • Alle Kinder und Mitarbeiter*innen der Schule dürfen nur noch mit einem negativen Selbsttest (zweimal pro Woche) das Schulgebäude betreten. Dies wurde vom Niedersächsischen Kultusministerium am 09.04.2021 beschlossen.
  • Die Kinder testen sich somit zweimal zu Beginn der Woche (Montag + Mittwoch oder Dienstag und Donnerstag je nach Beschulung) und bringen bitte ihren negativen Test zur Registrierung mit in die Schule. Wir haben uns für diesen Weg entschieden, damit Sie nicht morgens noch ein Formular ausfüllen und wir keine zusätzlichen Formulare einsammeln und ggf. nachfordern müssen. Wir hoffen, dass dieser Weg gut klappt.
  • Sollte der Inzidenzwert im Landkreis Gifhorn an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 200 sein, wird der Landkreis GF einen Beschluss zum Wechsel in den Distanzunterricht Szenario C herausgeben. Bitte verfolgen Sie diese Werte selbstständig, Sie werden, sobald diese beiden Bedingungen, eintreten von uns informiert!
  • Sollte der Inzidenzwert unter 50 fallen, wird der Unterricht wieder in Anwesenheit aller Kinder Szenario A stattfinden. Auch hier wird es eine Anordnung des Landkreises geben, über die Sie zeitnah informiert werden.

 

Sollte es von Ihrer Seite Unklarheiten geben, rufen Sie uns gerne an!

 

Für alle Mitglieder des Schulvorstands und der Gesamtkonferenz:

Wir werden in diesem Schuljahr voraussichtlich keine Präsenzveranstaltungen mehr abhalten! Damit wir uns jedoch einmal wiedersehen und uns gegenseitig auf den neuesten Stand bringen können, möchte ich alle Mitglieder des Schulvorstands herzlich zu einer online Schulvorstandssitzung einladen – dies muss in diesem Schuljahr die Gesamtkonferenz ersetzen, da es ansonsten zu viele Personen für einen online – Austausch werden! Wir werden diesen Schulvorstand über die Niedersächsische Bildungscloud abhalten. Dafür loggen sich bitte alle Mitglieder des Schulvorstands ein, gehen auf Teams, dann auf Team Schulvorstand und dann zum angegebenen Datum auf Termine – Konferenz starten.

Der Termin für den Schulvorstand ist Montag, der 17.05.2021 um 17:00 Uhr!

Sollten Sie verhindert sein, informieren Sie bitte Ihre Vertretung!

 

Weiterhin möchte ich Ihnen für zum wiederholten Male für Ihre immer weiter währende Mitarbeit wirklich herzlich danken!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Claudia Jünemann

Schulleiterin

 

 

25.03.2021 Tests und Beschulung nach den Osterferien

Liebe Eltern,

nun sind unsere Tests angekommen und wir haben heute und werden morgen jedem Kind (mit Einwilligung) ZWEI Tests mit(ge)geben. Ein Test ist zum Ausprobieren an einem Zeitpunkt Ihrer Wahl, der andere, wie schon angekündigt, morgens am ersten Schultag Ihres Kindes nach den Osterferien.

Bitte denken Sie daran, dass wir im Szenario B (gestriger Brief) wieder am Montag , 12.04.2021 mit der roten Gruppe starten!

 Im Downloadbereich finden Sie wieder Briefe des Kultusministers.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 24.03.2021 Absage der Schuleingangsuntersuchungen des Gesundheitsamtes 2021

Liebe Eltern der Einschulungskinder 2021,

folgende Nachricht des Gesundheitsamtes erreichte uns heute:

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter,

aufgrund der Corona-Pandemie hat der Landkreis Gifhorn beschlossen, dieses Jahr keine Schuleingangsuntersuchungen der Kinder des Einschulungsjahres 2021/2022 durchzuführen.

Hierzu wird es zeitnah eine Presseerklärung des Landkreises geben.

Wir bedauern sehr, dass es uns nicht möglich ist, die Kinder zu untersuchen und hoffen, dass die Infektionslage sich dahingehend ändert, dass ab Herbst ein normaler Untersuchungsablauf möglich sein wird.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrage

Amtsarzt

 

Aktuell: 24.03.2021 Allgemeine Informationen zur Beschulung und Testung

Liebe Eltern,

nicht alle Regelungen, die Schulen betreffend, sind einfach zu verstehen.

1. Um der allgemeinen Verwirrung über die Öffnung oder Schließung der Schulen in Niedersachsen, insbesondere im Landkreis Gifhorn, entgegenzuwirken versuche ich die Informationen für Sie zusammenzufassen:

  • * Grundsätzlich gilt der Inzidenzwert des Landkreises Gifhorn – allerdings erst ab dem dritten Tag nach Über- oder Unterschreitung einer Inzidenzmarke und einer Anordnung des Landkreises. Wir treffen diese Entscheidungen also nicht als Schulen allein.
  • * Für Grundschulen gelten andere Bestimmungen, als für die weiterführenden Schulen!
  • * Für die Grundschulen gilt nicht der Inzidenzwert 100 zur evtl. Schließung der Schule – für uns gilt momentan die Inzidenzmarke 200! Ab diesem Wert gehen wir in das Szenario C – Distanzunterricht.
  • * Liegt der Inzidenzwert des Landkreises zwischen 50 und 200 und ist die Schule nicht von einer Coronainfektion betroffen (!!), dann gilt für uns weiterhin das Szenario B – Wechselunterricht
  • Liegt der Inzidenzwert längerfristig unter 50, können wir im Regelbetrieb Szenario A arbeiten.
  • * Sobald sich etwas verändert, versuchen wir Sie möglichst ganz zeitnah zu informieren!
2. Freiwilliges Zurücktreten sowie Wiederholung von Schuljahrgängen:
  • * die Landesregierung hat gestern beschlossen, dass aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Belastungen für Schüler*innen ein freiwilliges Zurücktreten sowie eine Wiederholung eines Schuljahrgangs problemlos möglich ist.
  • * für das freiwillige Zurücktreten muss ein Antrag von den Erziehungsberechtigten vor dem 1. Juni 2021 bei der Schule gestellt sein. Wir beraten Sie auf Wunsch bei diesen Überlegungen.
  • * Schüler*innen können somit in zwei aufeinanderfolgenden Schuljahren die Klasse wiederholen (Schuljahr 2020/21, 2021/22) – die bisherigen Regelungen ließen dies nicht zu.
  • * dieses freiwillige Zurücktreten wird nicht auf die Schulbesuchsjahre angerechnet.
  • * das freiwillige Zurücktreten wird im Zeugnis mit dem Wortlaut: XY wiederholt den XX. Schuljahrgang im Schuljahr 2020/21 freiwillig.
3. Selbsttestungen
  • * Momentan sind noch keine Selbsttest an unserer Schule angekommen.
  • * Wir gehen davon aus, dass diese noch zum Ende dieser Woche da sein könnten. Sollte dies der Fall sein, wir Ihr Kind – wenn Sie Ihre Einwilligung gegeben haben – einen Test für den ersten Schultag nach den Osterferien mit nach Hause bekommen.
  • * Bitte testen Sie ihr Kind vor dem ersten Schulbesuch! Sollten bis dahin noch keine Selbsttest angekommen sein, so wird Ihr Kind in den ersten Schultagen nach den Ferien einen ersten Test erst dann mit nach Hause bekommen.
  • * Unklar ist noch, ob die Kinder einmal oder zweimal in der Woche getestet werden. Ebenso, ob es bei der Freiwilligkeit bleibt.
  • * Sollten Sie noch kein Einverständnis erteilt haben, appelliere ich hiermit noch einmal an den solidarischen Gedanken! Die Tests tragen dazu bei, dass sich alle in der Schule befindlichen Personen etwas sicherer fühlen können – natürlich auch die Elternhäuser. Bitte nehmen Sie mit Ihrem Kind an den Selbsttestungen gewissenhaft teil! 
  • * Sollten Sie noch keine Einwilligung erteilt haben, können Sie dies natürlich noch nachholen!
Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne bei uns!
Wir werden nun abwarten, wie sich das Infektionsgeschehen nach den Osterferien entwickelt hat. Sobald wir am Ende der Ferien eine Idee bekommen, in welchem Szenario die Beschulung weitergehen kann, werde ich Sie über Ihre Elternvertretungen zeitnah informieren!
Wir alle wünschen Ihnen und Ihren Familien ganz schöne Osterfeiertage! Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 

18.03.2021 Selbsttestungen und weitere Beschulung

Liebe Eltern,

wichtige Informationen von uns und aus dem Kultusministerium zu Selbsttestungen in der Schule finden Sie im Downloadbereich dieser Seite. 

Weiter Informationen zur Beschulung nach den Osterferien erhalten Sie hoffentlich noch vor den Ferien. Allerdings kann aufgrund der wieder steigenden Inzidenzwerte evtl. noch keine verlässliche Auskunft gegeben werden.

Ich gehe momentan davon aus, dass die Information, in welchem Szenario wir nach den Ferien starten werden, erst recht kurzfristig am Ende der Osterferien veröffentlicht wird.

Wenn wir großes Glück haben könnten wir im Szenario A (alle Kinder sind wieder gleichzeitig in der Schule) bei einem Inzidenzwert unter 50 starten… (hierbei ist noch unklar, ob auch die Ganztagsbetreuung stattfindet). Sollte dieser Wert überschritten sein, so können Sie sich bitte schon einmal auf eine weitere Beschulung im Szenario B einstellen. Ich möchte darauf hinweisen, dass diese Aussagen leider nicht verlässlich sind, da alle möglichen Faktoren von der Landesregierung auch noch einmal geändert werden könnten.

Sobald es weitere Informationen gibt, werde ich diese schnellstmöglich an Sie weiterleiten.

Für Sie alle tut es mir sehr Leid, dass keine verlässlichen Informationen gegeben werden können!

Bleiben Sie weiterhin gesund und kommen Sie gut durch die Zeit!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 

11.03.2021 Sicherheitslücken in Apps und Bildungscloud

Liebe Eltern,

wie aus einigen Medien zu entnehmen ist, möchte ich Sie darüber informieren, dass es in der letzten Zeit Sicherheitslücken in der Niedersächsischen Bildungscloud und z.B. der Anton App gab. Hierbei wurden teils Email – Konten oder Zugänge gehackt.

Für unsere Region und unsere Schule ist diesbezüglich nichts bekannt, zumal wir die Anton App nicht regulär für den Unterricht einsetzen und Sie sich dort nicht mit ihren Daten registrieren mussten.

Soweit bekannt sollen diese Sicherheitslücken mittlerweile geschlossen worden sein.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 

08.03.2021 – Informationen zu den Elternsprechtagen

Liebe Eltern,

wir freuen uns die kommenden Elternsprechtage in Präsenz mit Ihnen durchführen zu können. Wir werden uns wieder mit viel Abstand in den jeweiligen Klassenräumen treffen. Bitte warten Sie vor Ihrem Termin und bei zeitlichen Verzögerungen wieder außerhalb des Schulgebäudes vor der jeweiligen Eingangstür, Sie werden dann herein geholt. Es wäre schön, wenn in der Regel nur ein Elternteil teilnimmt, in Ausnahmefällen (bei besonderem Bedarf) können natürlich auch beide Eltern kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 

05.03.2021 Aktuelle Briefe des Ministers MK

2021-03-04_Brief_an_Eltern

2021-03-04_Brief_an_Eltern_einfach

 

 

Auch in diesem Jahr wurde Fasching gefeiert: mit tollen Kostümen und Abstand!

 

Besondere Wetterlage

Liebe Eltern, bitte beachten Sie die Informationen des Landkreises Gifhorn:

Sehr geehrte Damen und Herren,

da der Deutsche Wetterdienst für das Wochenende vor einer Unwetterlage durch Schneefall mit starken Verwehungen und Glatteisregen über der Nordhälfte Deutschlands warnt, möchten wir auf das grundsätzlich bereits bekannte Verfahren für den Unterrichtsausfall bei besonderen Wetterbedingungen im Landkreis Gifhorn hinweisen.

Extreme Wetterverhältnisse wie Glatteis, Eisregen, starke Schneefälle oder heftige Stürme können zu einer erheblichen Gefährdung der Schulwege führen.

Wenn die Sicherheit der Schulwege und damit verbunden die Schülerbeförderung nicht mehr gewährleistet werden kann, entscheidet der Landkreis Gifhorn in Absprache mit den Beförderungsunternehmen über eine Einstellung der Schülerbeförderung und somit über einen möglichen Unterrichtsausfall im gesamten Kreisgebiet. Dieses betrifft nicht nur die Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr, auch die Beförderung zu Förderschulen außerhalb des Landkreises Gifhorn wird in diesen Fällen aus Sicherheitsgründen nicht mehr durchgeführt. (Hinweise finden sich unter www.vmz-niedersachsen.de – Klick auf „Schulausfälle Niedersachsen“)

Bei einem generellen Schulausfall gewährleisten die Schulen für Schülerinnen und Schüler, die trotz des angeordneten Unterrichtsausfalls zur Schule gekommen sind, die Betreuung.

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass Eltern von Kindern bis zur 10. Klasse, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist.

Mit freundlichen Grüßen

Ellen Lütge

Landkreis Gifhorn
Fachbereich 6 – Schule und Sport
Ribbesbütteler Weg 4
38518 Gifhorn

 

27.01.2021 Elternsprechtage

Liebe Eltern,

anders als bisher geplant, haben wir uns dazu entschieden die Elternsprechtage für die Klassen 1,2 und 3 auf einen neuen Termin zu verlegen.

Klasse 1 am 22. /23.03.2021

Klasse 2 am 16./17.03.2021

Klasse 3 am 23./24.03.2021

Die 4. Klasse wurde bereits von Frau Eigner informiert!

Ihre Kinder sind dann schon wieder einige Zeit in der Schule und wir hoffen, dass wir uns an diesem Datum schon persönlich zusammensetzen können.

Eine zeitliche Abfrage zu den einzelnen Terminen wird Ihnen Ende Februar zugehen.

Noch eine Bitte:

Wir werden in der nächsten Woche mit geteilten Lerngruppen aber in Präsenzform wieder mit dem Unterricht vor Ort starten.

Von verschiedenen Seiten wurde eine Bitte an mich herangetragen:

Zum Schutz aller dann in der Schule befindlichen Personen (Schüler*innen und ihre Familien und Personal) bitten wir darum, dass sich alle Familien verantwortungsvoll an die Kontaktbeschränkungen halten!

Die Inzidenzwerte im Landkreis Gifhorn sinken zum Glück gerade stark und wir wünschen uns alle, dass dies so bleibt! Gerade in dem Moment, wenn die Kinder wieder zur Schule kommen, entstehen vermehrt Infektionsmöglichkeiten, die wir hier vor Ort so gut es geht unterbinden werden. Bitte unterstützen Sie dies auch in Ihrem häuslichen Umfeld!

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und bleiben Sie weiterhin gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 

 

22.01.2021 Ferienbetreuung der Samtgemeinde in den Osterferien

Die Anmeldung finden Sie im Downloadbereich dieser Seite.

 

 

23.09.2020 Erkältungssymptome: Darf mein Kind in die Schule?

Liebe Eltern,

hier erhalten Sie den offiziellen Leitfaden des Niedersächsischen Kultusministeriums und einen Brief des Kultusministers.

2020.09.21._Plakat_Schule_Erkaeltungssymptome_DIN_A4_Eltern_v07_RZ

2020-09-25_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte

 

03.09.2020

Meldekette Corona Grundschule Wasbüttel Stand September 2020

Liebe Eltern,

Sie erhalten hier eine Meldekette im Falle einer positiv getesteten Coronainfektion Ihres Kindes oder weiterer Kontaktpersonen

Wer informiert wen?

  •  Eltern nehmen den Gesundheitszustand ihres Kindes wahr
  •  Kind erkrankt – Eltern informieren die Schule (morgens), gehen zum Arzt
  •  Arzt beurteilt Erkrankung, ordnet Corona Test an
  •  Gesundheitsamt ist involviert und informiert bei positivem Test die Eltern und die Schulleitung
  •  Zusätzlich: Eltern melden den Coronafall umgehend der Schulleitung: über die Klassenlehrkraft und über die Mailadresse der Schule
  •  Gesundheitsamt hat Notfallnummern der Schule und informiert umgehend die Schulleitung über anzuordnende Quarantänemaßnahmen
  •  Schulleitung legt Kontaktpersonen offen
  •  Die Schulleitung informiert umgehend die Lehrkräfte, die Ganztagskoordinatorin und die Elternvertreterinnen der betroffenen Klasse, den Schulelternrat, die schulfachliche Dezernentin der LSchB oder die Servicestelle der LSchB und Quarantänemaßnahmen werden umgehend umgesetzt
  • Anordnungen treffen ausschließlich das Gesundheitsamt und die Niedersächsische Landesschulbehörde
  • Bitte informieren Sie uns ebenfalls, falls sich im häuslichen Umfeld ein Coronapatient befindet, damit wir ggf. mit dem Gesundheitsamt Rücksprache halten können
  • Bitte thematisieren Sie mit Ihrem Kind weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln zum Schutz aller Menschen im Umfeld!

Zusatz: Der Start an unserer Schule mit allen Hygieneregeln und der Umsetzung des Hygienekonzeptes hat gut geklappt! Die Kinder der Jahrgänge 2-4 sind schon sehr geübt im Umgang und halten die Regeln in den meisten Fällen toll ein! Auch die 1. KlässlerInnen sind schon sehr selbstständig und sehr gut hier in der Schule angekommen und wachsen in diese Situation hinein. Wir und auch die Kinder freuen uns sehr, dass alle wieder da sind – Schule macht gemeinsam doch am meisten Spaß.

Bitte helfen Sie weiterhin mit, dass dies auch so bleiben kann.

Halten Sie bitte auf dem Schulgelände weiterhin Abstand und tragen Sie einen Mund – Nasenschutz immer dann, wenn der Abstand von 1,5 m unterschritten werden könnte.

Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Claudia Jünemann

 

AKTUELL: 25.08.2020

Informationen zum Schulbetrieb 2020/21

Liebe Eltern,

nach einem turbulenten letzten Jahr hat das Schuljahr 2020/21 begonnen und wir möchten Ihnen vorab einige Informationen zu unserem Schulablauf geben.

Allgemeine Informationen:

Die Sekretärin unserer Schule ist Frau Rämisch, zu erreichen unter der Rufnummer 05374/2450, in den Zeiten:

Montag – Donnerstag von 8.30 Uhr – 12.00 Uhr.

Hausmeister ist Herr Glaas.

Die Lehrkräfte der Schule sind telefonisch unter der Rufnummer 2450 in der Zeit von 9:45 Uhr – 10:10 Uhr zu erreichen oder per Mail unter gs-wasbuettel@isenbuettel.de

Die Schulleiterin Frau Jünemann ist täglich ab 8:00 Uhr telefonisch und unter der o.g. Mail – Adresse erreichbar.

Bei Krankheiten entschuldigen Sie Ihr Kind bitte telefonisch am 1. Tag, morgens vor dem Unterricht. Wenn Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen kann, geben Sie bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.

Entschuldigungen sind auch dann erforderlich, wenn Ihr Kind z.B. am Sportunterricht nicht teilnehmen kann. Wenn es für längere Zeit am Sportunterricht nicht teilnehmen darf, erbitten wir ein Attest.

Falls Ihr Kind im Ganztagsbereich der Schule angemeldet ist, beachten Sie bitte die Fristen zum Abbestellen des Mittagessens im Krankheitsfall: Stornierungen sind täglich bis 6.00 Uhr im Portal des Essensanbieters DRK möglich.

Beurlaubungen von Schüler/innen besprechen Sie immer zunächst mit den Klassenlehrerinnen. Längerfristige Beurlaubungen müssen von der Schulleiterin genehmigt werden. Vor und nach den Ferien ist eine Beurlaubung nicht möglich.

Die Anmeldung im Ganztagsbereich der Schule ist verpflichtend für ein Schuljahr und die Kinder sollten nur krankheitsbedingt fernbleiben. Wichtige, unumgängliche Termine (z.B. Arztbesuche) kündigen Sie bitte frühestmöglich in der Schule an.

Bei Schülerunfällen auf dem Schulweg und bei schulischen Veranstaltungen sind die Schüler/innen versichert. Da jeder Unfall, der eine ärztliche Behandlung erfordert, spätestens nach drei Tagen der Versicherung gemeldet werden muss, bitte ich Sie, diesen sofort der Schule mitzuteilen.

Unter www.grundschule-wasbuettel.de finden Sie die Homepage der Schule, auf der wir alle wichtigen Neuigkeiten veröffentlichen. Bitte schauen Sie dort regelmäßig und informieren sich.

Versicherungsleistungen bei Sachbeschädigung und Diebstahl werden aufgrund eines Antrages beim Kommunalen Schadensausgleich gewährt, und zwar in begrenztem Umfang, wenn der beschädigte oder gestohlene Gegenstand im Zusammenhang mit dem Unterricht der Schule steht, die Schadenshöhe über 5 Euro liegt, Ihre Versicherung – falls Sie eine abgeschlossen haben – durch ein Schreiben die Erstattung ablehnt. Ihr Kind erhält den entsprechenden Schadensbogen im Bedarfsfall im Sekretariat.

Informationen zum Unterricht und der schulischen Organisation im kommenden Schuljahr (Corona):

Wir werden, wie angekündigt in einem „eingeschränkten Regelbetrieb“ Szenario A starten: Dies bedeutet, dass Ihre Kinder in ganzen Klassen im verlässlichen Rahmen Unterricht erhalten. Der Unterricht, die Außerschulische Betreuung und der Ganztag finden nach den gewohnten Zeiten – siehe Stundenplan Ihrer Kinder – statt. Da jedoch die einzelnen Jahrgänge nach wie vor nicht miteinander in Kontakt treten dürfen, werden die Schulhöfe und Eingangsbereiche der einzelnen Klassen, wie schon aus den letzten Monaten bekannt, getrennt genutzt werden. Anders als „vor Corona“ öffnet die Schule um 8:00 Uhr und Ihre Kinder können im Zeitraum von 8:00 Uhr – 8:15 Uhr auf direktem Weg in den Klassenraum gehen. In den Fluren ist ein Mundschutz zu tragen und auch der sog. „Klostein“ muss weiterhin zum Einsatz kommen! Innerhalb des Unterrichts ist das Abstandsgebot aufgehoben und momentan muss auch kein Mund – Nasenschutz getragen werden.

Bitte geben Sie täglich Ihrem Kind einen Mund – Nasenschutz mit – bitte verwenden Sie aufgrund der Verletzungsgefahr auf dem Schulhof keine Schals, Bänder oder Halstücher, auch keine Masken, die hinter dem Kopf befestigt sind. Diese dürfen von den Kindern nicht getragen werden!

Bitte schauen Sie das Unterrichtsmaterial Ihrer Kinder regelmäßig durch, es darf weiterhin kein Austausch von Material untereinander stattfinden!

Für den Ganztag dürfen 2 Jahrgänge miteinander in Kontakt kommen (auch wir sind hierüber verwundert), sodass alle Angebote des Ganztages in den Jahrgängen 1 / 2 und 3 / 4 stattfinden werden. Die AGs werden somit in diesem Schuljahr nicht frei wählbar, sondern von den Mitarbeiterinnen des Ganztages eingeteilt werden.

Falls sich das Infektionsgeschehen verändert, greift bei uns das Szenario B. Dies wird Ihnen in der akuten Situation, wie bekannt, über Ihre Elternvertreterinnen mitgeteilt werden. Eine Abfrage unter den Eltern hat ergeben, dass mit großer Mehrheit das Ihnen bekannte Wechselmodell (rot / grün / rot / grün – tageweiser Wechsel der einzelnen Lerngruppen einer Klasse) zum Tragen kommen wird. Die Einteilung der roten und grünen Gruppen wird entweder beibehalten oder Ihnen im Vorfeld zu Beginn des neuen Schuljahres von der Klassenlehrerin mitgeteilt werden. Unterrichtszeiten werden dann wie bisher von 8:00 – 12:00 Uhr für Kl. 2 / 4 und 8:15 – 12:15 Uhr für Kl. 3 / 1 sein. In diesem Fall wird die Außerschulische Betreuung und der Ganztagsbetrieb umgehend ausgesetzt und eine Notgruppe für systemrelevante u.a. Berufsgruppen (siehe Homepage) wird angeboten.

Im Falle einer Infektion eines Kindes oder einer Mitarbeiterin kann eine sofortige Schulschließung durch das Gesundheitsamt angeordnet werden – Szenario C. In diesem Fall werden wir ebenfalls erst einmal auf das bekannte Modell (Abholung des Materials nach Klassen gestaffelt am Montag und Dienstag und telefonische Erreichbarkeit der Lehrkräfte an den weiteren Tagen innerhalb eines Zeitfensters – die Klassenlehrerinnen geben dies rechtzeitig bekannt) zurückgreifen. Unterstützt werden könnte dieses Angebot durch die Online – Plattform der Niedersächsischen Bildlungscloud.

Schulbesuch bei Krankheit:

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen in die Schule kommt! Falls chronische Erkrankungen bei Ihrem Kind vorliegen sollten, informieren Sie bitte die Klassenlehrerinnen darüber, damit diese die evtl. Symptome richtig einschätzen kann. Sollte ein schwerwiegender Infekt Ihres Kindes in der Schule auftreten, werden Sie umgehend informiert und gebeten, Ihr Kind zügig abzuholen.

Zutrittsbeschränkung für das Schulgebäude:

Aufgrund unserer Vorgaben und zum Schutz aller Mitarbeiter /innen der Schule darf das Schulgebäude von Eltern nur nach vorheriger Anmeldung mit Terminabsprache betreten werden. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin im Sekretariat!

Elternabende und Konferenzen können unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m bis auf Weiteres stattfinden.

Kostenbeiträge:

Für alle Kinder:

Elternbeteiligung an Fotokopien: Die Schule ist nicht in der Lage, die Papierkosten für Fotokopien zu tragen. Es werden daher 10 Euro pro Schüler eingesammelt. Wir bitten Sie, Ihrem Kind in den nächsten Tagen diesen Betrag in einem Umschlag, mit Namen / Klasse / Betreff: Kopiergeld beschriftetet, mitzugeben und diesen bei der Klassenlehrerin abzugeben.

Für alle Kinder, die im Ganztagsbereich angemeldet sind:

Ebenfalls sammeln wir für Getränke und Material für die Teilnahme am Ganztagsangebot (bei Anmeldung Ihres Kindes!) einen Betrag von 2,50 Euro pro angemeldetem Tag / pro Jahr ein (1 Tag = 5,00 Euro; 2 Tage =  10,00 Euro; 3 Tage = 15,00 Euro; 4 Tage = 20,00 Euro) ein.

Bitte geben Sie Ihrem Kind bei Anmeldung im Ganztag ebenfalls diesen Betrag in einem Umschlag mit Namen, Klasse und Betreff: Ganztagsgeld beschriftet bei der Klassenlehrerin über die Postmappe Ihres Kindes ab.

Ferien im Schuljahr 2020/21 (angegeben ist jeweils der erste und letzte Ferientag):

Herbst:                                       12.10.20 – 23.10.20

Weihnachten:                            23.12.20 – 08.01.20

Zeugnisferien:                           01.02.20 / 02.02.20

Ostern:                                      29.03.21 – 09.04.21

Himmelfahrt:                            14.05.21

Pfingsten:                                  25.05.21

Sommer:                                   22.07.21 – 01.09.21

 An den Tagen der Zeugnisausgabe 29.01.21 und 21.07.21 ist nach der 3. Schulstunde um 10:55 Uhr Unterrichtsschluss. Es findet weder das Betreuungsangebot noch der Ganztag statt!

 Wir haben einen Förderverein. Werden Sie Mitglied! Sie helfen der Schule,
d. h. Ihren Kindern, und das für einen Beitrag von 12 Euro/Jahr. Warum ein Verein? Der Verein gewährleistet, dass die Mitgliedsbeiträge und Spenden ordnungsgemäß verwendet werden und die Interessen der Eltern, bezogen auf die Schule, gewährleistet sind. Sie erhalten den Antrag und Informationen ebenfalls über unsere Homepage.

Wir freuen uns auf ein schönes Schuljahr mit Ihren Kindern!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 

 

08.07.2020 Elternbrief Bildungscloud

Liebe Eltern,

schon vor einiger Zeit ist Ihnen ein Elternbrief mit der Bitte der Angabe Ihrer Mailadresse zugegangen. Für die Planung des nächsten Schuljahres ist die Rückgabe dieses Zettels mit Angabe der Mailadresse über die Postmappe Ihres Kindes sehr wichtig, damit wir die Voraussetzungen schaffen könnten, die Niedersächsische Bildungscloud einzurichten und sie für die damit verbundene Arbeit einzurichten.

Bitte denken Sie dringend an die Abgabe dieses Rücklaufzettels Sie finden das Exemplar noch im Download – Bereich dieser Seiten.

Vielen Dank!

Claudia Jünemann

23.04.2020: Informationen zur Notbetreuung

Falls Sie Ihr Kind unter den u.g. Voraussetzungen für eine Notbetreuung anmelden möchten, finden Sie die notwendigen Formulare im Download – Bereich dieser Seite. Bitte füllen Sie diese sorgfältig und vollständig aus und geben Sie diese bei uns in der Schule oder per Mail ab. Wir werden Sie dann über den Zeitpunkt der Einrichtung einer Notgruppe benachrichtigen!

 

Liebe Eltern,

nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind nun auch Kinder einer
Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig
von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene
(Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb.
Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur,
ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommuni-
kation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein.

Weiterhin gelten ebenfalls die bisherigen Kriterien:

Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche

Falls Sie eine Notbetreuung benötigen, melden Sie sich bitte im Sekretariat telefonisch oder per Mail.

Viele Grüße

Claudia Jünemann

 

 

Aktion sauberer Landkreis und wir sind dabei! 

Wie in jedem Jahr haben die Grundschüler sich wieder an der Aktion Sauerer Landkreis – Müllsammlung 2020 beteiligt.