Aktuelles

Aktuell: 26.11.2020 – Informationen zu den Weihnachtsferien!

Liebe Eltern,

wie Sie dem Beschluss der Länderkonferenz und den Beschlüssen des Niedersächsischen Kultusministeriums entnehmen können, werden die Weihnachtsferien Corona bedingt in diesem Jahr schon am 19.12.2020 beginnen! Der regulär letzte Schultag ist der 18.12.2020.

Zusätzlich gibt es für Eltern die Möglichkeit ihre Kinder schon zwei Tage früher freistellen zu lassen, zum Schutz für vulnerable Familienangehörige, mit denen das Weihnachtsfest gefeiert werden soll.

Es wird an den Tagen vom Montag, den 21. – Dienstag, den 22.12.2020 eine Notbetreuung vorgehalten, zu der Sie Ihr Kind anmelden müssten.

Sie erhalten über Ihre Kinder einen Infobrief. Bitte füllen Sie den Rückabschnitt aus und geben Sie ihn Ihrem Kind bis zum Freitag, 04.12.2020 über die Postmappe fristgerecht und ausgefüllt zurück.

Wichtig: Falls Sie eine Freistellung beantragen möchten, geben Sie bitte ebenfalls den unten stehenden Antrag bis zum o.g. Datum in der Schule ab.

2020-11-26_Antrag_Weihnachten

2020-11-26_Befreiung_Weihnachten (1)

Anbei noch ein Elternbrief und ein Brief für die Schüler*innen:

2020-11-26_Brief_an_Eltern_einfache_Sprache

2020-11-26_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigt2020-11-26_

Brief_an_SuS_GS

Viele Grüße

Claudia Jünemann

Informationen vom NABU

Liebe Wasbütteler und besonders liebe Kinder,
ihr habt es euch sicher schon gedacht – und es ist auch eingetroffen:
der Nikolaus möchte uns in diesem Jahr am 6. Dezember nicht besuchen. Noch hat ihn Corona nicht getroffen und wir wünschen ihm, dass das so bleibt.
Wir hoffen ganz dolle, dass er sich im nächsten Jahr wieder anmeldet.
Trotzdem: eine zufriedene Advents- und Weihnachtszeit wünscht euch
das NABU-Team aus der Samtgemeinde Isenbüttel

 

20.11.2020

Liebe Eltern,

ab Montag, den 23.11. werden Ihre Kinder im Ganztagsbereich der Schule bei einem Inzidenzwert > 50 klassenweise und nicht mehr in den Jahrgängen 1 / 2 und 3 / 4 betreut. Der Ganztag findet ansonsten wie geplant statt.

Anbei finden Sie hier den aktuellen Leitfaden für Schulen, der für uns bindend ist. Weitere Umsetzungen in der nächsten Zeit werden Ihnen zugehen.

2020-11-17_Leitfaden-Schule-in-Corona-Zeiten_UPDATE

2020-11-17_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte 

Liebe Eltern,

aus gegebenem Anlass möchte ich Sie noch einmal über den korrekten Ablauf bei einer Infektion mit Covid 19 (posives Testergebnis), im Umfeld der Schule, informieren:

* Zunächst ist wichtig: Alle Wege laufen über das Gesundheitsamt in Gifhorn, hierbei hat die Schule keine eigenverantwortliche Entscheidung!

*  Sollte innerhalb einer Familie, deren Kind unsere Schule besucht, eine Erkrankung festgestellt sein, müssen alle Familienmitglieder sich in angeordnete Quarantäne begeben (Gesundheitsamt / Arzt).

* In diesem Fall sind die Kinder dieser Familie K1 – Personen.

* Alle Mitschüler*innen und Lehrkräfte / Mitarbeiter*innen, die mit dem K1 – Kind Kontakt hatten, sind K2, oder K3 – Personen. Für diese Personen gibt es keine weitere Anordnung des Gesundheitsamtes.

* Sollte dieses K1 – Kind Krankheitssymptome zeigen und ein ebenfalls positives Testergebnis bekommen, dann erhalten wir Nachricht des Gesundheitsamtes und die Nachverfolgung der direkten Kontaktpersonen beginnt.

* In diesem Fall könnten ganze Klassen betroffen sein, ebenfalls einige Lehrkräfte oder Mitarbeiter*innen – auch dies liegt nicht in der Entscheidung der Schule, sondern das Gesundheitsamt ordnet dies an!

* Sollte dieser Fall eintreten, werden wir umgehend Kontakt mit den Elternvertreter*innen der betroffenen Klassen (K1 – Personen) aufnehmen und das weitere Vorgehen besprechen. Alle Eltern der betroffenen Kinder werden ebenfalls umgehend informiert werden!

Da wir uns momentan im Szenario A befinden ist ein Abstandsgebot unter den Kindern einer Kohorte nicht vorgesehen und auch uns Lehrkräften ist es praktisch nicht zu jedem Zeitpunkt möglich den Abstand zu halten (dies vorwiegend bei den jüngeren Kindern). Wir Lehrkräfte haben uns entschlossen im gesamten Schulgebäude einen Mund – Nasen- Schutz zu tragen, was wir schon seit den Herbstferien praktizieren. Somit minimieren wir das Risiko für uns sowie auch für die Kinder, ein Restrisiko bleibt jedoch!

Für alle Mitarbeiter*innen der Schule ist momentan die Situation nicht einfach, auch unsere Besorgnis wächst, da wir täglich mit ca. 30 – 50 Kindern aus unterschiedlichen Haushalten arbeiten, auch wenn wir uns privat an alle bestehenden Regeln halten! Auch hierbei haben wir keine Änderungs- oder Mitbestimmungsmöglichkeiten, solange wir uns in diesem Szenario A befinden.

Da Szenario B erst vom Gesundheitsamt angeordnet wird, wenn eine direkte Infektion mit Covid 19 an der Schule bekannt ist (K1) und die Inzidenzzahl im Landkreis Gifhorn über 100 liegt, besteht für uns momentan nicht die Möglichkeit an dieser Situation etwas zu verändern!

Den Kindern haben wir erklärt, „Ich verhalte mich immer so, als ob ich infiziert bin, dann schütze ich mich und alle anderen Menschen“ (A-H-A -Regeln), wir bitten Sie dies auch zuhause noch einmal aufzugreifen.

Bleiben Sie gesund und schützen Sie sich und andere!

Viele Grüße

Claudia Jünemann

 

02.11.2020 Neue Verordnungen

Liebe Eltern,

Sie finden einen Brief des Kultusministers an Schüler und Eltern im Downloadbereich dieser Seite.

Wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, müssen Schulen ab sofort täglich die jeweiligen Inzidenzzahlen (siehe Elternbrief KM) des Landkreises prüfen und umgehend verpflichtend ab dem Folgetag bei einem Inzidenzwert ab 100 und einer zusätzlich vom Gesundheitsamt angeordneten Infektionsschutzmaßnahme zunächst für 14 Tage in das Szenario B wechseln. Hierbei ist entscheidend, dass der Mindestabstand zwischen den Personen in den Klassen 1,5 m nicht unterschreitet. Daher werden in diesem Fall die Klassen halbiert (rote und grüne Gruppen). Der Ganztagsbetrieb darf in diesem Szenario nicht stattfinden. Der Unterricht endet dann für alle Kinder nach dem regulären täglichen Stundenplan, die Betreuungsstunde für Kl. 1+2 findet statt. Bitte planen Sie diese Maßnahme ein und verfolgen Sie die weitere Entwicklung. Da dies sehr plötzlich entschieden werden kann, wird diese Information per Mail an Ihre jeweiligen Elternvertreter*innen gehen und hier auf der Homepage veröffentlicht. Wir werden, wie schon angekündigt, das Szenario B im täglichen Wechselmodel (rote und grüne Gruppen) umsetzen. Zu Beginn der ersten Woche wird montags mit Gruppe rot gestartet, sodass Sie sich – sollte es so kommen – in der ersten Woche auf diesen Rhythmus einstellen können.

Wir hoffen sehr, dass dieser Fall nicht eintreten wird und wünschen allen: bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Claudia Jünemann

2020-10-30_Schaubild_Regelungen_f_r_Schulen_neue_VO

 

29.10.2020 Niedersächsische Bildungscloud

Liebe Eltern,

heute ist Ihnen ein Login – Link zu Niedersächsischen Bildungscloud zugegangen. Bitte registrieren Sie sich / Ihr Kind. Sie brauchen weitern nichts tun, alle folgenden Informationen bekommen Sie zu gegebener Zeit.

 

26.10.2020

Liebe Eltern,

wie sie sicher schon den Medien entnommen haben, werden wir wie vor den Ferien den „normalen“ Unterricht fortsetzen. Die Lüftungsregel besagt nun offiziell ein 5 minütiges Stoßlüften nach jeweils 20 min Unterricht. Dafür müssen die Kinder bitte unbedingt warme Kleidung und ggf. eine eigene Decke mitbringen, damit kein Kind frieren muss. Auch ist das Tragen des Mund- Nasenschutzes in den Fluren nach wie vor unumgänglich, diesen müssen die Kinder unbedingt dabeihaben – wir haben momentan keine Möglichkeit der Ausgabe.
Auch möchten wir darum bitten, die Unterrichtsmaterialien (Hefte, Stifte, Kleber, Radiergummi…) vor dem Schulstart zu überprüfen oder ggf. aufzufüllen, da sie, wie schon bekannt, nicht getauscht werden dürfen.
Sollten Familien einen K1 – Kontakt gehabt haben bitte ich die Eltern darum, mich darüber zu informieren!
Alle weiteren, kommenden Informationen werden Sie wieder regelmäßig hier auf unserer Homepage finden! Im Downloadbereich finden Sie ebenfalls die Briefe des Kultusministeriums an Sie und Ihre Kinder! Sollten Sie vulnerable Angehörige haben, durch die ein Schulbesuch Ihres Kindes fraglich ist, setzen Sie sich bitte mit unserem Sekretariat in Verbindung.
Wir alle hoffen sehr, dass wir und Sie alle gut durch die kommenden Monate kommen werden.
Bleiben Sie gesund und herzliche Grüße!

Claudia Jünemann

 

 

08.10.2020

Liebe Eltern und Kinder,

anbei finden Sie einen Brief des Kultusministers.

2020-10-07_Brief_an_SuS_GS_und_F_S

 

 

23.09.2020 Erkältungssymptome: Darf mein Kind in die Schule?

Liebe Eltern,

hier erhalten Sie den offiziellen Leitfaden des Niedersächsischen Kultusministeriums und einen Brief des Kultusministers.

2020.09.21._Plakat_Schule_Erkaeltungssymptome_DIN_A4_Eltern_v07_RZ

2020-09-25_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte

 

03.09.2020

Meldekette Corona Grundschule Wasbüttel Stand September 2020

Liebe Eltern,

Sie erhalten hier eine Meldekette im Falle einer positiv getesteten Coronainfektion Ihres Kindes oder weiterer Kontaktpersonen

Wer informiert wen?

  •  Eltern nehmen den Gesundheitszustand ihres Kindes wahr
  •  Kind erkrankt – Eltern informieren die Schule (morgens), gehen zum Arzt
  •  Arzt beurteilt Erkrankung, ordnet Corona Test an
  •  Gesundheitsamt ist involviert und informiert bei positivem Test die Eltern und die Schulleitung
  •  Zusätzlich: Eltern melden den Coronafall umgehend der Schulleitung: über die Klassenlehrkraft und über die Mailadresse der Schule
  •  Gesundheitsamt hat Notfallnummern der Schule und informiert umgehend die Schulleitung über anzuordnende Quarantänemaßnahmen
  •  Schulleitung legt Kontaktpersonen offen
  •  Die Schulleitung informiert umgehend die Lehrkräfte, die Ganztagskoordinatorin und die Elternvertreterinnen der betroffenen Klasse, den Schulelternrat, die schulfachliche Dezernentin der LSchB oder die Servicestelle der LSchB und Quarantänemaßnahmen werden umgehend umgesetzt
  • Anordnungen treffen ausschließlich das Gesundheitsamt und die Niedersächsische Landesschulbehörde
  • Bitte informieren Sie uns ebenfalls, falls sich im häuslichen Umfeld ein Coronapatient befindet, damit wir ggf. mit dem Gesundheitsamt Rücksprache halten können
  • Bitte thematisieren Sie mit Ihrem Kind weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln zum Schutz aller Menschen im Umfeld!

Zusatz: Der Start an unserer Schule mit allen Hygieneregeln und der Umsetzung des Hygienekonzeptes hat gut geklappt! Die Kinder der Jahrgänge 2-4 sind schon sehr geübt im Umgang und halten die Regeln in den meisten Fällen toll ein! Auch die 1. KlässlerInnen sind schon sehr selbstständig und sehr gut hier in der Schule angekommen und wachsen in diese Situation hinein. Wir und auch die Kinder freuen uns sehr, dass alle wieder da sind – Schule macht gemeinsam doch am meisten Spaß.

Bitte helfen Sie weiterhin mit, dass dies auch so bleiben kann.

Halten Sie bitte auf dem Schulgelände weiterhin Abstand und tragen Sie einen Mund – Nasenschutz immer dann, wenn der Abstand von 1,5 m unterschritten werden könnte.

Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Claudia Jünemann

 

AKTUELL: 25.08.2020

Informationen zum Schulbetrieb 2020/21

Liebe Eltern,

nach einem turbulenten letzten Jahr hat das Schuljahr 2020/21 begonnen und wir möchten Ihnen vorab einige Informationen zu unserem Schulablauf geben.

Allgemeine Informationen:

Die Sekretärin unserer Schule ist Frau Rämisch, zu erreichen unter der Rufnummer 05374/2450, in den Zeiten:

Montag – Donnerstag von 8.30 Uhr – 12.00 Uhr.

Hausmeister ist Herr Glaas.

Die Lehrkräfte der Schule sind telefonisch unter der Rufnummer 2450 in der Zeit von 9:45 Uhr – 10:10 Uhr zu erreichen oder per Mail unter gs-wasbuettel@isenbuettel.de

Die Schulleiterin Frau Jünemann ist täglich ab 8:00 Uhr telefonisch und unter der o.g. Mail – Adresse erreichbar.

Bei Krankheiten entschuldigen Sie Ihr Kind bitte telefonisch am 1. Tag, morgens vor dem Unterricht. Wenn Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen kann, geben Sie bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.

Entschuldigungen sind auch dann erforderlich, wenn Ihr Kind z.B. am Sportunterricht nicht teilnehmen kann. Wenn es für längere Zeit am Sportunterricht nicht teilnehmen darf, erbitten wir ein Attest.

Falls Ihr Kind im Ganztagsbereich der Schule angemeldet ist, beachten Sie bitte die Fristen zum Abbestellen des Mittagessens im Krankheitsfall: Stornierungen sind täglich bis 6.00 Uhr im Portal des Essensanbieters DRK möglich.

Beurlaubungen von Schüler/innen besprechen Sie immer zunächst mit den Klassenlehrerinnen. Längerfristige Beurlaubungen müssen von der Schulleiterin genehmigt werden. Vor und nach den Ferien ist eine Beurlaubung nicht möglich.

Die Anmeldung im Ganztagsbereich der Schule ist verpflichtend für ein Schuljahr und die Kinder sollten nur krankheitsbedingt fernbleiben. Wichtige, unumgängliche Termine (z.B. Arztbesuche) kündigen Sie bitte frühestmöglich in der Schule an.

Bei Schülerunfällen auf dem Schulweg und bei schulischen Veranstaltungen sind die Schüler/innen versichert. Da jeder Unfall, der eine ärztliche Behandlung erfordert, spätestens nach drei Tagen der Versicherung gemeldet werden muss, bitte ich Sie, diesen sofort der Schule mitzuteilen.

Unter www.grundschule-wasbuettel.de finden Sie die Homepage der Schule, auf der wir alle wichtigen Neuigkeiten veröffentlichen. Bitte schauen Sie dort regelmäßig und informieren sich.

Versicherungsleistungen bei Sachbeschädigung und Diebstahl werden aufgrund eines Antrages beim Kommunalen Schadensausgleich gewährt, und zwar in begrenztem Umfang, wenn der beschädigte oder gestohlene Gegenstand im Zusammenhang mit dem Unterricht der Schule steht, die Schadenshöhe über 5 Euro liegt, Ihre Versicherung – falls Sie eine abgeschlossen haben – durch ein Schreiben die Erstattung ablehnt. Ihr Kind erhält den entsprechenden Schadensbogen im Bedarfsfall im Sekretariat.

Informationen zum Unterricht und der schulischen Organisation im kommenden Schuljahr (Corona):

Wir werden, wie angekündigt in einem „eingeschränkten Regelbetrieb“ Szenario A starten: Dies bedeutet, dass Ihre Kinder in ganzen Klassen im verlässlichen Rahmen Unterricht erhalten. Der Unterricht, die Außerschulische Betreuung und der Ganztag finden nach den gewohnten Zeiten – siehe Stundenplan Ihrer Kinder – statt. Da jedoch die einzelnen Jahrgänge nach wie vor nicht miteinander in Kontakt treten dürfen, werden die Schulhöfe und Eingangsbereiche der einzelnen Klassen, wie schon aus den letzten Monaten bekannt, getrennt genutzt werden. Anders als „vor Corona“ öffnet die Schule um 8:00 Uhr und Ihre Kinder können im Zeitraum von 8:00 Uhr – 8:15 Uhr auf direktem Weg in den Klassenraum gehen. In den Fluren ist ein Mundschutz zu tragen und auch der sog. „Klostein“ muss weiterhin zum Einsatz kommen! Innerhalb des Unterrichts ist das Abstandsgebot aufgehoben und momentan muss auch kein Mund – Nasenschutz getragen werden.

Bitte geben Sie täglich Ihrem Kind einen Mund – Nasenschutz mit – bitte verwenden Sie aufgrund der Verletzungsgefahr auf dem Schulhof keine Schals, Bänder oder Halstücher, auch keine Masken, die hinter dem Kopf befestigt sind. Diese dürfen von den Kindern nicht getragen werden!

Bitte schauen Sie das Unterrichtsmaterial Ihrer Kinder regelmäßig durch, es darf weiterhin kein Austausch von Material untereinander stattfinden!

Für den Ganztag dürfen 2 Jahrgänge miteinander in Kontakt kommen (auch wir sind hierüber verwundert), sodass alle Angebote des Ganztages in den Jahrgängen 1 / 2 und 3 / 4 stattfinden werden. Die AGs werden somit in diesem Schuljahr nicht frei wählbar, sondern von den Mitarbeiterinnen des Ganztages eingeteilt werden.

Falls sich das Infektionsgeschehen verändert, greift bei uns das Szenario B. Dies wird Ihnen in der akuten Situation, wie bekannt, über Ihre Elternvertreterinnen mitgeteilt werden. Eine Abfrage unter den Eltern hat ergeben, dass mit großer Mehrheit das Ihnen bekannte Wechselmodell (rot / grün / rot / grün – tageweiser Wechsel der einzelnen Lerngruppen einer Klasse) zum Tragen kommen wird. Die Einteilung der roten und grünen Gruppen wird entweder beibehalten oder Ihnen im Vorfeld zu Beginn des neuen Schuljahres von der Klassenlehrerin mitgeteilt werden. Unterrichtszeiten werden dann wie bisher von 8:00 – 12:00 Uhr für Kl. 2 / 4 und 8:15 – 12:15 Uhr für Kl. 3 / 1 sein. In diesem Fall wird die Außerschulische Betreuung und der Ganztagsbetrieb umgehend ausgesetzt und eine Notgruppe für systemrelevante u.a. Berufsgruppen (siehe Homepage) wird angeboten.

Im Falle einer Infektion eines Kindes oder einer Mitarbeiterin kann eine sofortige Schulschließung durch das Gesundheitsamt angeordnet werden – Szenario C. In diesem Fall werden wir ebenfalls erst einmal auf das bekannte Modell (Abholung des Materials nach Klassen gestaffelt am Montag und Dienstag und telefonische Erreichbarkeit der Lehrkräfte an den weiteren Tagen innerhalb eines Zeitfensters – die Klassenlehrerinnen geben dies rechtzeitig bekannt) zurückgreifen. Unterstützt werden könnte dieses Angebot durch die Online – Plattform der Niedersächsischen Bildlungscloud.

Schulbesuch bei Krankheit:

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen in die Schule kommt! Falls chronische Erkrankungen bei Ihrem Kind vorliegen sollten, informieren Sie bitte die Klassenlehrerinnen darüber, damit diese die evtl. Symptome richtig einschätzen kann. Sollte ein schwerwiegender Infekt Ihres Kindes in der Schule auftreten, werden Sie umgehend informiert und gebeten, Ihr Kind zügig abzuholen.

Zutrittsbeschränkung für das Schulgebäude:

Aufgrund unserer Vorgaben und zum Schutz aller Mitarbeiter /innen der Schule darf das Schulgebäude von Eltern nur nach vorheriger Anmeldung mit Terminabsprache betreten werden. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin im Sekretariat!

Elternabende und Konferenzen können unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m bis auf Weiteres stattfinden.

Kostenbeiträge:

Für alle Kinder:

Elternbeteiligung an Fotokopien: Die Schule ist nicht in der Lage, die Papierkosten für Fotokopien zu tragen. Es werden daher 10 Euro pro Schüler eingesammelt. Wir bitten Sie, Ihrem Kind in den nächsten Tagen diesen Betrag in einem Umschlag, mit Namen / Klasse / Betreff: Kopiergeld beschriftetet, mitzugeben und diesen bei der Klassenlehrerin abzugeben.

Für alle Kinder, die im Ganztagsbereich angemeldet sind:

Ebenfalls sammeln wir für Getränke und Material für die Teilnahme am Ganztagsangebot (bei Anmeldung Ihres Kindes!) einen Betrag von 2,50 Euro pro angemeldetem Tag / pro Jahr ein (1 Tag = 5,00 Euro; 2 Tage =  10,00 Euro; 3 Tage = 15,00 Euro; 4 Tage = 20,00 Euro) ein.

Bitte geben Sie Ihrem Kind bei Anmeldung im Ganztag ebenfalls diesen Betrag in einem Umschlag mit Namen, Klasse und Betreff: Ganztagsgeld beschriftet bei der Klassenlehrerin über die Postmappe Ihres Kindes ab.

Ferien im Schuljahr 2020/21 (angegeben ist jeweils der erste und letzte Ferientag):

Herbst:                                       12.10.20 – 23.10.20

Weihnachten:                            23.12.20 – 08.01.20

Zeugnisferien:                           01.02.20 / 02.02.20

Ostern:                                      29.03.21 – 09.04.21

Himmelfahrt:                            14.05.21

Pfingsten:                                  25.05.21

Sommer:                                   22.07.21 – 01.09.21

 An den Tagen der Zeugnisausgabe 29.01.21 und 21.07.21 ist nach der 3. Schulstunde um 10:55 Uhr Unterrichtsschluss. Es findet weder das Betreuungsangebot noch der Ganztag statt!

 Wir haben einen Förderverein. Werden Sie Mitglied! Sie helfen der Schule,
d. h. Ihren Kindern, und das für einen Beitrag von 12 Euro/Jahr. Warum ein Verein? Der Verein gewährleistet, dass die Mitgliedsbeiträge und Spenden ordnungsgemäß verwendet werden und die Interessen der Eltern, bezogen auf die Schule, gewährleistet sind. Sie erhalten den Antrag und Informationen ebenfalls über unsere Homepage.

Wir freuen uns auf ein schönes Schuljahr mit Ihren Kindern!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Jünemann

 

13.07.2020 Informationen zum Schulbeginn Schuljahr 2020/21 und Dank

Liebe Eltern,

dieses außergewöhnliche Schuljahr nähert sich dem Ende und wir möchten in diesem Jahr einigen Dank loswerden:

DANKE: an unsere 4 Elternvertreterinnen: Frau Gerlach, Frau Serlenga, Frau Rathke, Frau         Domdey, die uns zu jedem Zeitpunkt – vor allem in den letzten Monaten – unterstützt haben.

DANKE: bei allen Eltern, die uns einmalig oder regelmäßig unterstützen.

DANKE: unseren Büchereimüttern: Frau Brodöhl, Frau Fiedler, Frau Radtke,Frau Grün, Frau Fischer und Frau Serlenga.

DANKE: an Frau Hering für die spontane Übernahme unserer Sport – AG.

DANKE: an Frau Saake, die bei der Erstellung der Homepage sehr unterstützt hat.

DANKE: allen unseren Lese- und Antolinmüttern in den Klassen 1 – 4

DANKE: dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins der Schule: Herr Oelbke

DANKE: an Sie alle dafür, dass Sie uns so toll in der Coronazeit unterstützt haben!

Informationen zum neuen Schuljahr 2020/2021:

Wir werden, wenn alles gut läuft, in einem „eingeschränkten Regelbetrieb“ starten – Szenario A. Dies bedeutet, dass Ihre Kinder in ganzen Klassen im verlässlichen Rahmen Unterricht erhalten. Der Unterricht, die Außerschulische Betreuung und der Ganztag finden nach den gewohnten Zeiten siehe Stundenplan Ihrer Kinder statt. Da jedoch die einzelnen Jahrgänge nach wie vor nicht miteinander in Kontakt treten dürfen, werden die Schulhöfe und Eingangsbereiche der einzelnen Klassen, wie schon aus den letzten Monaten bekannt, genutzt werden. Anders als „vor Corona“ öffnet die Schule um 8:00 Uhr und Ihre Kinder können im Zeitraum von 8:00 Uhr – 8:15 Uhr in den Klassenraum gehen. In den Fluren ist ein Mundschutz zu tragen und auch der sog. „Klostein“ muss weiterhin zum Einsatz kommen.

Für den Ganztag dürfen 2 Jahrgänge miteinander in Kontakt kommen (auch wir sind hierüber verwundert), sodass alle Angebote des Ganztages in den Jahrgängen 1 / 2 und 3 / 4 stattfinden werden. Die AGs werden somit in diesem Schuljahr von den Mitarbeiterinnen des Ganztages eingeteilt.

Falls sich das Infektionsgeschehen verändert, greift bei uns das Szenario B. Dies wird Ihnen in der akuten Situation, wie bekannt, über Ihre Elternvertreterinnen mitgeteilt werden. Eine Abfrage unter den Eltern hat ergeben, dass mit großer Mehrheit das Ihnen bekannte Wechselmodell (rot / grün / rot / grün – tageweiser Wechsel der einzelnen Lerngruppen einer Klasse) zum Tragen kommen wird. Die Einteilung der roten und grünen Gruppen wird entweder beibehalten oder Ihnen im Vorfeld zu Beginn des neuen Schuljahres von der Klassenlehrerin mitgeteilt werden. Unterrichtszeiten werden dann wie bisher von 8:00 – 12:00 Uhr für Kl. 2 / 4 und 8:15 – 12:15 Uhr für Kl. 3 / 1 sein. In diesem Fall wird die Außerschulische Betreuung und der Ganztagsbetrieb umgehend ausgesetzt und eine Notgruppe für systemrelevante u.a. Berufsgruppen (siehe Homepage) wird angeboten.

Im Falle einer Infektion eines Kindes oder einer Mitarbeiterin kann eine sofortige Schulschließung durch das Gesundheitsamt angeordnet werden – Szenario C. In diesem Fall werden wir ebenfalls erst einmal auf das bekannte Modell (Abholung des Materials nach Klassen gestaffelt am Montag und Dienstag und telefonische Erreichbarkeit der Lehrkräfte an den weiteren Tagen innerhalb eines Zeitfensters – die Klassenlehrerinnen geben dies rechtzeitig bekannt) zurückgreifen. Unterstützt werden könnte dieses Angebot durch die Online – Plattform der Niedersächsischen Bildlungscloud.

Die Schulen werden vom Kultusministerium 2 Wochen vor Schulbeginn informiert werden, ob abweichend zum Szenario A ein anderes Modell angewendet werden muss. Kurzfristige Änderungen sind hiervon nicht ausgenommen, bitte haben Sie dies im Blick! Sie werden schnellstmöglich informiert!

Wir freuen uns, dass Frau Gaschler aus ihrer Elternzeit zurückkehren wird!!

 

08.07.2020 Elternbrief Bildungscloud

Liebe Eltern,

schon vor einiger Zeit ist Ihnen ein Elternbrief mit der Bitte der Angabe Ihrer Mailadresse zugegangen. Für die Planung des nächsten Schuljahres ist die Rückgabe dieses Zettels mit Angabe der Mailadresse über die Postmappe Ihres Kindes sehr wichtig, damit wir die Voraussetzungen schaffen könnten, die Niedersächsische Bildungscloud einzurichten und sie für die damit verbundene Arbeit einzurichten.

Bitte denken Sie dringend an die Abgabe dieses Rücklaufzettels Sie finden das Exemplar noch im Download – Bereich dieser Seiten.

Vielen Dank!

Claudia Jünemann

23.04.2020: Informationen zur Notbetreuung

Falls Sie Ihr Kind unter den u.g. Voraussetzungen für eine Notbetreuung anmelden möchten, finden Sie die notwendigen Formulare im Download – Bereich dieser Seite. Bitte füllen Sie diese sorgfältig und vollständig aus und geben Sie diese bei uns in der Schule oder per Mail ab. Wir werden Sie dann über den Zeitpunkt der Einrichtung einer Notgruppe benachrichtigen!

 

Liebe Eltern,

nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind nun auch Kinder einer
Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig
von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene
(Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb.
Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur,
ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommuni-
kation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein.

Weiterhin gelten ebenfalls die bisherigen Kriterien:

Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche

Falls Sie eine Notbetreuung benötigen, melden Sie sich bitte im Sekretariat telefonisch oder per Mail.

Viele Grüße

Claudia Jünemann

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Aktion sauberer Landkreis und wir sind dabei! 

Wie in jedem Jahr haben die Grundschüler sich wieder an der Aktion Sauerer Landkreis – Müllsammlung 2020 beteiligt.